ikz
id


 
 
Thematik

Die IKZ ist wohl der erste und wichtigste Ort, wo man sich laufend und direkt über die Entwicklung altkatholischer Theologie und über Ergebnisse historischer Forschung zum Altkatholizismus orientieren kann. Im weiteren berichtet die IKZ über die Wahrnehmung des ökumenischen Anliegens der altkatholischen Kirche, zu deren vorrangigen Partnern traditionell die östliche Orthodoxie und die anglikanische Kirchengemeinschaft gehören. Weiterlesen ...

Kirchenreform durch die Erneuerung des Gottesdienstes. Die liturgischen und ekklesiologischen Anliegen von Adolf Thürlings (1844-1915) und ihre Wirkung bis heute

Inhaltsverzeichnis Aktuelles Heft: IKZ 110 (2020), Heft 2-4

Zusammenfassungen der Artikel / Abstracts of articles

     
ANGELA BERLIS, Editorial: Kirchenreform durch die Erneuerung des Gottesdienstes 97-98  
ANGELA BERLIS, Adolf Thürling(1844–1915) – ein Leben für die Reform der Kirche durch die Erneuerung der Liturgie 99-147  
JOACHIM PFÜTZNER, Adolf Thürlings’ Liturgisches Gebetbuch und seine Gesänge 148-169  
KLAUS WLOEMER, Adolf Thürlings und die Einführung der Volkssprache in den Gemeindegesang und den priesterlichen Gesang der christkatholischen Liturgie 170-194  
WIETSE B. VAN DER VELDE, «Veel en verdienstelijk werk». Der Einfluss von Adolf Thürlings auf die Liturgiereform in der Altkatholischen Kirche der Niederlande 195-213  
BIRGIT JEGGLE-MERZ, Liturgie als Gemeinschaftshandeln der ganzen Kirche. Zu Adolf Thürlings’ Liturgikvorlesung aus römisch-katholischer Perspektive 214-233  
DAVID PLÜSS, «Macht aus der Pfaffenkirche eine Volkskirche» oder: Seelsorge = Liturgie. Ein Florilegium aus Adolf Thürlings’ Vorlesungsmanuskripten aus protestantischer Perspektive und in kirchentheoretischer Absicht 234-248  
EWALD KESSLER, Adolf Thürlings und die Internationale Kirchliche Zeitschrift nach den Briefen im Nachlass von Eduard Herzog 249-280  
Bibliographie 281-286  
     

Inhaltsverzeichnisse früherer Hefte finden Sie hier