Internationale Kirchliche Zeitschrift

125 Jahre IKZ

Flyer der Tagung "125 Jahre Internationale Kirchliche Zeiteschrift" mit Cover-Beispielen der IKZ

Titel, Thesen, Theologie – zur Bedeutung kirchlicher Medien in Geschichte und Gegenwart. Internationale Tagung zum 125 Jahrestag der IKZ

Die Tagung hat das 125jährige Bestehen der in Bern erscheinenden «Internationalen Kirchlichen Zeitschrift» (IKZ) bzw. ihrer Vorläuferin «Revue Internationale de Théologie» (RITh) zum Anlass genommen, sich mit verschiedenen Presserzeugnissen seit dem 18. Jahrhundert zu befassen, die sich dem innerkatholischen Reformanliegen im weitesten Sinn widmeten: angefangen bei den europaweit verbreiteten «Nouvelles Ecclesiastiques» (1728-1803) über das 1864 begründete «Theologische Literaturblatt», das nach der Einschränkung katholischer Gelehrtenversammlugen entstand, bis hin zu im eigentlichen Sinn altkatholischen seriellen Druckerzeugnissen ab der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Der Fokus wurde ausgeweitet auf evangelisch-pietistische und römisch-katholische Druckerzeugnisse, die sich publizistisch in freundlicher Anteilnahme oder in polemischer Abgrenzung positionierten. Auch einzelne Themen in der altkatholishchen Presse sowie die Beziehungen zwischen Verleger und Autor sind exemplarisch zur Sprache gekommen, ebenso der heutige Medienwandel und seine Folgen für die gegenwärtige Zeitschriftenlandschaft.